03. Dezember 2021 um 19.00: Konzertreihe “Ungezähmte Klassik Junior” – alte Musik für Blockflöte mit Alexandra Mironova und Sabina Chukurova

Konzertreihe „Ungezähmte Klassik Junior“ präsentiert: alte Musik für Blockflöte mit Alexandra Sophia Mironova und Sabina Chukurova.

Ihre Fingerfertigkeit in den schnellen Sätzen ist bewunderungswert, ihre Artikulation ist klar, ihr Klang ist atemberaubend. Es handelt sich um die Blockflöte und die junge Blockflötistin Alexandra Mironova. 

Die Blockflöte hat in den letzten Jahren immer mehr an Popularität gewonnen und ist längst nicht mehr nur das Instrument aus der Kindheit. Bei dem Konzert am 3.12. können Sie das Instrument und seine Klänge facettenreich und vielschichtig erleben. Tauchen Sie ein in die stimmungsvollen Szenen der Lagunenstadt Venedig und die verspielten Tanzsätze, Fugati, Präludien und französische Ouvertüren: mit Werken von Arcangelo Corelli, Antonio Vivaldi, Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach. 

Alexandra Mironova an den Blockflöten und ihre Begleiterin Sabina Chukurova am Cembalo spielen das barocke und frühbarocke Repertoire mit originalen Verzierungen von damals, ein Hörgenuss pur, exzentrisch, hochvirtuos, einnehmend und emotional.

Interpretinnen:
Alexandra Mironova — Blockflöten
Mit dem Repertoireschwerpunkt auf Barockmusik soliert Alexandra Mironova bei den historischen Originalklang-Aufführungen. Es ist ihr ein Anliegen, Alte Musik in einem historischen Kontext aufzuarbeiten und zur Aufführung zu bringen. Als Blockflötistin verlässt sich Alexandra Mironova auf Instrumente, die nach getreuen historischen Vorbildern gebaut wurden: renaissance, frühbarocke und barocke Traversflöten.
Alexandra Sophia Mironova ist Jungstudentin an der Hochschule für Musik Hans Eisler in Berlin bei dem Dozenten Martin Ripper und hat sich seit ihrem fünften Lebensjahr der Blockflöte verschrieben. Zu ihren Wettbewerbserfolgen zählen 1. Preis bei dem Bundeswettbewerb Jugend Musiziert 2017, 2021, Internationaler Wettbewerb für Blockflöte in Nordhorn 2017,  Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben 2018. Als 1. Preisträgerin des Berliner Dussmann-Wettbewerbs 2018 und 2021 hat sie zwei CDs eingespielt.
Sabina Chukurova — Cembalo
Sabina Chukurova studierte 2001-2006 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Klavier bei Georg Sava. Solistisch erhielt 1994 einen 2. Preis beim Concours International du Chateau de Courcillon; 1995 und 1998 den 1. Preis im Steinway Wettbewerb Berlin sowie 2002 den 4. Preis beim Wettbewerb Pacem in Terris in Bayreuth. 
Aufgrund ihres wachsenden Interesses an der Alten Musik wandte sie sich dem Cembalo zu und studierte es 2009-2014 als Hauptfach bei Mitzi Meyerson am Institut für Alte Musik an der Universität der Künste Berlin. 2012 war sie Finalistin des Westfield International Harpsichord Competition. 2010 – 2012 war sie Mitwirkende des Crossover-Projekts „Flying Bach“, mit dem es zahlreiche deutschlandweite sowie internationale Auftritte gab (Schweiz, Türkei, Georgien, Canada). Sie widmet sich der Solo- sowie der Kammermusikliteratur des 16.-18.Jh  und spielt regelmäßig als Continuo-Partnerin in unterschiedlichen Ensembles, u.a. bei Le Concert Lorrain, Merseburger Hofmusik, Univocale Kammerchor Berlin,  BarakàBarok, Ensemble Fiorentina und dem Tonkünstler-Ensemble. Sie korrepetiert regelmäßig bei den Steglitzer Tagen für Alte Musik sowie der Académie de Musique Baroque du Concert Lorrain.
Seit 2019 ist sie als Korrepetitorin im Lehrauftrag am Institut für Alte Musik/UdK Berlin und seit 2021 am C.Ph.E.Bach-Gymnasium tätig.

Im Programm:

— Giuseppe Sammartini Concerto F Dur — 13 min
— Dario Castello Sonata Prima — 4,5 min
— Georg Philipp Telemann Fantasie Nr. 10 — 5 min
— Georg Philipp Telemann Sonate C-Dur TWV 41:C5 — 8 min

— Johann Sebastian Bach Sonata C Dur BWV 1033 (Allegro-Presto, Allegro) — 3,4 min
— Giovanni Antonio Mealli La Bernabea — 7,5 min
— Arcangelo Corelli La Follia — 11 min
— Antonio Vivaldi Concerto C Dur, RV 444 — 10 min

Eintrit: Spende

https://www.youtube.com/watch?v=_RS1EfHQzU8

Kонцерт из серии „Необузданная классика“ – старинная музыка для блокфлейты с Александрой Софией Мироновой  и Сабиной Шукуровой.

Вход: добровольное пожертвование